Schöne Aussichten!

20.06.2012 - Die 'Schönsten Weinsichten' garantieren spektakulären Landschaftsgenuss

Einweihung der Pfälzer Weinsicht

Mit dem Ziel, neue touristische Anreize in den Weinregionen zu schaffen, zeichnet das Deutsche Weininstitut in Zusammenarbeit mit den regionalen Gebietsweinwerbungen nun besonderes Aussichtspunkte aus.

Sie reichen von der Aussicht auf den Rotenfels an der Nahe über den Blick aus den Weinbergen auf den Bodensee bei Meersburg bis hin zum Panorama des Blütengrundes im Saaletal: die jetzt neu eingerichteten "Weinsichten" sind, so DWI-Chefin Monika Reule, "hervorragende Anlaufstellen für naturverbundene Weinfreunde, die sich gerne zu Fuß oder per Fahrrad in den Weinregionen bewegen".
Markant ist in jedem Fall die Markierung der vinophilen Aussichtspunkte mit einer auffälligen, drei Meter hohen Stele aus Corten-Stahl (Entwurf Ulirch Schreiber, Mainz), die in allen 13 Anbaugebieten an den ausgesuchten Orten im Laufe des Jahres aufgestellt wird. Gewählt wurden die "Weinsichten" von Usern der Internetseite des DWI aus insgesamt 113 Vorschlägen. Los ging es am 4. Mai mit einer Veranstaltung am Rheingauer Rothenbergkreuz in Geisenheim, in den kommenden Monaten folgen die weiteren Einweihungen.

Am 20. Mai wurde nun der Pfälzer Weinblick eingeweiht:Von einem ausgesuchten Punkt inmitten der Weinberge des „Rhodter Schlossberg“ (zwischen Rhodt und Weyher) fällt der Blick auf die Villa Ludwigshöhe am Rande der Haardt. Enthüllt wurde die Stele von der pfälzischen Weinprinzessin Melanie Wilhelm, Landrätin der Südlichen Weinstraße und stellvertretende Vorsitzende der Pfalzwein-Werbung, Theresia Riedmaier und Frank Schulz vom DWI.

Auch in den anderen Regionen hat man sich für herausragende Ausbvlicke entschieden:

Ahr: Burgruine Are, Blick auf den Weinort Altenahr
Baden: Ehrenmal Lerchenberg, Blick auf die Weinberge am Bodensee und Meersburg mit seinem Ausflugshafen
Franken: Casteller Schlossberg, Blick auf die Weinbergslagen Casteller Schlossberg und Kirchberg
Hessische Bergstraße: Bensheimer Paulus, Blick auf die Heppenheimer Starkenburg und die Weinlagen Stemmler, Centgericht und Steinkopf
Mittelrhein: Wingertshäusje Leutesdorf, Blick auf den Weinort Leutesdorf mit Weinbergssteilstlagen am unteren Mittelrhein
Mosel: Weinbergssteillage "Wiltinger Kupp", Blick auf den Altarm der Saar , den Weinort Kanzem und die Steillage Kanzemer Altenberg
Nahe: Friedensbrücke in Bad Münster am Stein, Blick auf das Rotenfelsmassiv mit den Weinlagen Bastei und Steigerdell
Pfalz: Weinlage Rhodter Schlossberg, Blick auf die Villa Ludwigshöhe
Rheingau: Rothenbergkreuz Geisenheim, Blick auf Schloss Johannisberg
Rheinhessen: Brudersberg bei Nierstein, Blick auf die Weinberge am Roten Hang mit Rhein, Nierstein und dem Hessischen Ried
Saale-Unstrut: Max Klinger Weinberg im Großjenaer Blütengrund, Blick auf das Saaletal mit der Stadtsilhouette Naumburgs
Sachsen: Sächsischer Weinwanderweg bei Schloss Wackerbarth, Blick auf Schloss Wackerbarth mit Belvedere
Württemberg: Aussichtspunkt bei der Himmelsleiter, Blick auf den prämierten Weinort Besigheim

wein-abc / DWI / Gebietsweinwerbung Pfalz, Juni 2012

Empfehlen:

E-Mail twitter studiVZ myspace

Winzer

Weingut oder Ort:

 Winzerportraits

Auswahl:
 alle Winzer
  u. mehr
  u. mehr
  u. mehr
  u. mehr
 

Lexikon

Gespritzter: Österreichische Bezeichnung (mundartlich "G´spritzter") für die Mischu ›››

Suchbegriff:


160x600 Banner Besllum

Falstaff Weinguide Deutschland 2014

Peter Moser

Falstaff

In Österreich ist der "Falstaff" längst ein Klassiker. Jetzt gibt es ihn auch für Deutschland und er macht aus dem Stand den bekannten Guides ernsthafte Konkurrenz. ›››

 

home | nach oben