Aromarad rot

Hilfsmittel bei der Weinbeschreibung. Oft sind es nur einzelne Nuancen, die das Besondere eines Weines ausmachen. Und sehr oft sind diese nur schwer zu beschreiben. Das Aromarad (das es in verschiedenen Ausführungen gibt) gibt Hilfestellung und benennt die wichtigsten Aromen und Töne, mit denen uns Weine überraschen.
Das Prinzip des Aromarades wurde in den USA an der University of Davis (San Francisco) für kalifornischen Wein entwickelt, der Bund deutscher Önologen überarbeitete das Rad auf die Aromen deutscher Weine hin. Dieses Rad ist über das DWi erhältlich. Ein Rad, das auch Fehltöne aufzählt, entwickelte Laurentius Kollmann.

Ähnliche Einträge