Als Naturwein werden häufig Weine bezeichnet, die möglichst ohne Zusätze und ohne aufwändige Kellertechnik produziert wurden. Andere Bezeichnungen sind: Natural wine, Artisan wine, Naked wine, Vin vivant, Naturreiner Wein.

Eine gesetzliche Regelung gibt es nicht. Daher gibt es unterschiedliche Verfahren, nach denen Naturwein erzeugt wird – jedoch sind die meisten sind biologisch-dynamisch erzeugt.

Naturwein ist im Keller unter möglichst konsequentem Verzicht auf jegliche Zusätze erzeugt, mit natürlich vorkommenden Hefen vergoren (siehe Naturhefe) und nicht oder sehr gering mit Schwefel stabilisiert. Damit ist er verwandt, aber nicht identisch mit dem Orange Wine. Geschmacklich liefert er ein breites Aromenspektrum, das von Vertretern der klassischen Weinherstellung häufig auch als fehlerhaft bezeichnet wird.

Die Naturwein Bewegung entwickelte sich Ende des 20. Jahrhunderts und wurde durch Winzer vorangetrieben, die aus dem Bereich des biologisch-dynamischen Weinbaues stammen. Die Herstellung dieser Weine wird unter von der Suche nach einem ursprünglichen Geschmack natürlicher Weine beeinflusst. Aus Respekt vor der Natur und Opposition zu industriellen Methoden im Weinbau wenden sich Winzer den alten önologischen Verfahren zu. Dazu gehört der Verzicht auf Zucker und meist auch Schwefel, während historische Weinbereitungs-Methoden wie der Ausbau in Amphoren sowie die Maischegärung weißer Trauben beim Orange Wine wieder eingeführt wurden.

In Deutschland wurde mit der Novellierung des Weingesetzes 1969/1971 der Begriff Naturwein durch Prädikatswein ersetzt. Bis dahin wurden ungezuckerte Weine als Naturwein bezeichnet. Mit der Novellierung des Weingesetzes traten die Begriffe Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete (QbA) und Qualitätswein mit Prädikat an die Stelle des Naturweins. Der Herstellungsprozess spielte bei der Qualität keine Rolle mehr. Qualität wurde stattdessen im Wesentlichen durch das Mostgewicht des Lesegutes als bestimmt. Mit der Novellierung des Weingesetzes verschwand der Begriff Naturwein in Deutschland aus der gesetzlichen Definition. Der Verband der Naturweinversteigerer benannte sich in Verband der Prädikatsweingüter (VDP) um.

Siehe auch Orange Wine.