1960 in London geboren, gilt als einer der wichtigsten Weinkenner und -kritiker. Er lebt in Berlin und schreibt für verschiedene Zeitschriften. Er hat mehrere Weinbücher veröffentlicht und zusammen mit Hugh Johnson den Atlas der deutschen Weine herausgegeben.

Seine besondere Liebe gilt den großen deutschen Weißweinen, denen er mehrere Werke gewidmet hat: Die großen deutschen Riesling Weine (1994), Die führenden Winzer und Spitzenweine Deutschlands (1997), Die großen Weißweine Deutschlands (2001).

In seinen jüngsten Werken setzt sich Pigott mit den Themen Globalisierung und Innovation auseinander: Schöne neue Weinwelt (2003) und Planet Wein (2005).