Rheinhessen

  • Rebfläche: 26.444 ha
  • Weisswein: 69,0 %
  • Rotwein: 31,0 %

Aus dem größten deutschen Anbaugebiet stammt rund jede vierte Flasche deutschen Weins. Das Zentrum des Weinbaus ist Nierstein. Auf einem schmalen Streifen unmittelbar am Rhein zwischen Mettenheim und Bodenheim wachsen die besten Weine.

Die Gegend um Bingen ist bekannt für ihren Riesling. Westlich davon liegt Ingelheim. Dort wird Rotwein, insbesondere ein leichter Spätburgunder, erzeugt.

Im Westen, bei Bad Kreuznach, grenzt Rheinhessen an die Region Nahe. Aus diesem Gebiet, der sogenannten „Rheinhessischen Schweiz“ kommen leichte fruchtige Weine.

Aus dem Wonnegau bei Worms stammt die populäre „Liebfrauenmilch“. Ihren weltbekannten Namen trägt sie nach einem kleinen Weinberg rund um die Wormser Liebfrauenkirche.