Auslese

Bezeichnung für die dritte Qualitätsstufe von Prädikatsweinen. Die Richtlinien für den Ausbau sind im Deutschen Weingesetz beim Prädikatswein geregelt. Für jedes Anbaugebiet und für jede Rebsorte gelten unterschiedliche...

Beerenauslese

Die neben der Trockenbeerenauslese höchste Qualitätsstufe von Prädikatsweinen. Die Richtlinien für den Ausbau sind im Deutschen Weingesetz beim Prädikatswein geregelt. Für jedes Anbaugebiet und für jede Rebsorte gelten...

Deutsches Weingesetz

Das Deutsche Weingesetz  trat 1971 in Kraft und teilt deutsche Weine ausschließlich nach dem Zuckergehalt des Mostes (in Grad Oechsle) ein: Letzte Neufassung 1994 (WeinG 1994). Es führt eine Bezeichnung der Regionen ein, hat aber keine Ursprungs- oder...

Kabinett

Bezeichnung für die unterste Qualitätsstufe von Prädikatsweinen. Die Richtlinien für den Ausbau sind im Deutschen Weingesetz beim Prädikatswein geregelt. Für jedes Anbaugebiet und für jede Rebsorte gelten unterschiedliche...