Deutsches Weingesetz

Bereits im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gab es in Deutschland Gesetze, die den Anbau, die Bereitung und auch die Vermarktung der Weine regulierten. Entscheidend für das uns vertraute Prädikatssystem aber sind das Deutsche Weingesetz aus dem Jahr 1969...

EU-Weingesetz

Den juristischen Rahmen für den deutschen Weinbau bildet das EU-Weingesetz. Es ist weitgehend zusammengefasst in der Weinmarktordnung vom 5. Februar 1979 und inzwischen mit zahlreichen Novellierungen versehen. Das EU-Weingesetz beinhaltet unter anderem...

Tafelwein

Führere Bezeichnung für die unterste Qualitätsstufe, gültig bis 2009. Seit der im August 2009 erlassenen EU-Weinmarktverordung ist die korrekte Bezeichnung dieser in Deutschland nun “Deutscher Wein” seit 2009 dürfen bei einem Wein...