Deutsches Weingesetz

Das Deutsche Weingesetz  trat 1971 in Kraft und teilt deutsche Weine ausschließlich nach dem Zuckergehalt des Mostes (in Grad Oechsle) ein: Letzte Neufassung 1994 (WeinG 1994). Es führt eine Bezeichnung der Regionen ein, hat aber keine Ursprungs- oder...

Deutsches Weinsiegel

Auszeichnung für Weine, deren Qualität in jeder Güteklasse deutlich über den gesetzlichen Mindestanforderungen liegt. Es wird von der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) vergeben und kann auf freiwilliger Basis über die amtliche...