Best of Riesling 2017

2.400 Rieslinge aus 14 Länden, 3 Kontinenten und insgesamt 27 Anbaugebieten trafen im Rahmen des weltgrößten Riesling-Wettbewerbs auf 100 rieslingaffine Juroren. Nun wurden die Sieger  des best of Riesling 2017 präsentiert.

 

Die feierliche Preisverleihung fand am 29. Juni 2017 in Neustadt an der Weinstraße statt. Übergeben wurden die Auszeichnungen durch Ilka Lindemann (Chefredaktion Meiningers Weinwelt), Dr. Hermann Pilz (Chefredaktion Weinwirtschaft) sowie Verkostungsleiter Christian Wolf. Schirmherr Dr. Volker Wissing (stellvertretender Ministerpräsident Rheinland-Pfalz und Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau) beglückwünschte die Sieger der einzelnen Kategorien zu ihren hervorragenden Qualitäten.

Neben den Siegern der acht Kategorien konnte Best of Riesling auch in diesem Jahr wieder Sonderauszeichnungen für den besten europäischen Riesling trocken, den besten trockenen Riesling aus der Steillage sowie den besten trockenen Riesling im Lebensmitteleinzelhandel verleihen. Für ihr Top-Weinsortiment wurden darüber hinaus drei Betriebe mit dem ProRiesling-Erzeugerpreis gekürt.

„Bei Best of Riesling zeigten Rieslinge aus aller Welt ihr volles Potenzial. Es freut uns sehr, dass auch in diesem Jahr so viele Weingüter aus aller Welt ihre besten Weine zum Wettbewerb eingesendet und wir diese verkosten und bewerten durften.Die Ergebnisse zeigen einmal mehr, dass es in Deutschland und weltweit eine große Anzahl Winzer gibt, die es perfekt beherrschen, aus dem Riesling wahre Meisterwerke zu erzeugen“, so das Fazit von Christoph Meininger, Verleger und Veranstalter des Wettbewerbs.

Die diesjährigen Siegerweine Best of Riesling 2017

Kategorie I Riesling trocken mit moderatem Alkoholgehalt (bis 12 vol.%)

  1. Platz   2016 Riesling trocken VDP.GUTSWEIN – Weingut Zur Schwane, Volkach (Franken)
  2. Platz   2016 Riesling vom Grauen Schiefer trocken – Weingut Leo Fuchs, Pommern (Mosel)
  3. Platz   2016 EINFACH KEUPER Riesling trocken – Weingut Markus Meier, Ulsenheim (Franken)

Kategorie II Lagen-Riesling trocken mit moderatem Alkoholgehalt (bis 12 vol.%)

  1. Platz   2015 Bechtheimer Rosengarten Riesling Spätlese trocken – Weingut Krug‘scher Hof, Gau-Odernheim (Rheinhessen)
  2. Platz   2016 Riesling Hochgewächs Ayler Kupp trocken – Margarethenhof Weingut Weber, Ayl/Saar (Mosel)
  3. Platz   2016 Hochheimer Stielweg Riesling Spätlese trocken – Weingut Himmel, Hochheim (Rheingau)

Kategorie III Riesling trocken

  1. Platz   2016 Dorsheim Riesling trocken – Weingut Joh. Bapt. Schäfer, Burg Layen (Nahe)
  2. Platz   2016 anetteclosheim Riesling trocken “Mit Freunden” Weingut Closheim, Langenlonsheim (Nahe)
  3. Platz   2016 Zellertal Riesling trocken – Weingut Schwedhelm, Zellertal (Pfalz)

Kategorie IV Lagen-Riesling trocken

  1. Platz   2015 Laumersheimer Kirschgarten Riesling trocken – Weingut Ernst & Mario Zelt, Laumersheim (Pfalz)
  2. Platz   2015 Deidesheimer Herrgottsacker Riesling trocken – Weingut Reichsrat von Buhl, Deidesheim (Pfalz)
  3. Platz   2015 Bürgergarten “Im Breumel” GG VDP.GROSSE LAGE – Weingut Müller-Catoir, Neustadt-Haardt (Pfalz)

Kategorie V Riesling halbtrocken/feinherb

  1. Platz   2016 Jean Baptiste Riesling Kabinett VDP.GUTSWEIN – Weingut Gunderloch, Nackenheim (Rheinhessen)
  2. Platz   2015 Riesling “SL” Großheppacher Steingrüble Weingut Bernhard Ellwanger, Weinstadt (Württemberg)
  3. Platz 2015 Rüdesheimer Drachenstein Riesling Spätlese feinherb Vom Quarzit – Weingut Dr. Corvers-Kauter, Oestrich-Winkel (Rheingau)

Kategorie VI Riesling restsüß

  1. Platz   2016 Forster Jesuitengarten Riesling Spätlese – Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan, Deidesheim (Pfalz)
  2. Platz   2016 Pommerner Zeisel Riesling Spätlese – Weingut Leo Fuchs, Pommern (Mosel)
  3. Platz   2016 Kreuznacher Forst Riesling Spätlese – Weingut Emrich-Montigny, Bad Kreuznach (Nahe) / 2015 Erbacher Hohenrain Riesling Spätlese – Weingut Schloss Reinhartshausen, Erbach-Eltville (Rheingau)

Kategorie VII Riesling edelsüß

  1. Platz   2015 Niersteiner Oelberg Riesling Trockenbeerenauslese – Louis Guntrum, Nierstein (Rheinhessen)
  2. Platz   2015 Würzburger Stein Riesling Beerenauslese VDP.ERSTE LAGE – Weingut Juliusspital, Würzburg (Franken)
  3. Platz   2015 Hochheimer Königin Victoriaberg Riesling Trockenbeerenauslese – Weingut Joachim Flick, Flörsheim (Rheingau)

Kategorie VIII Riesling gereift (Jahrgang 2009 und älter)

  1. Platz   2004 Leiwener Laurentiuslay Riesling Spätlese – Weingut Nick Köwerich, Leiwen (Mosel)
  2. Platz   2005 Bopparder Hamm Mandelstein Riesling Beerenauslese – Weingut Matthias Müller, Spay (Mittelrhein)
  3. Platz   2008 Riesling Sonnenberg trocken – Weinhof Scheu, Schweigen-Rechtenbach (Pfalz)

 

Sonderauszeichnungen

Bester europäischer Riesling trocken

2014 Riesling Saering Grand Cru – Domaines Schlumberger, Guebwiller (Elsass, Frankreich)

Bester Riesling trocken aus der Steillage

2015 Riesling trocken Escherndorfer Lump Himmelsleiter Grosses Gewächs – Weingut Brennfleck, Sulzfeld (Franken)

Bester Riesling im LEH

2016 Edition Abtei Himmerod Riesling trocken aus der Steillage – Les Grands Chais de France, Petersbach

 

ProRiesling-Erzeugerpreis – bestes Rieslingsortiment

  1. Platz Weingut Theo Minges, Flemlingen (Pfalz)
  2. Platz Weingut Albert Kallfelz, Zell-Merl (Mosel)
  3. Platz Weingut Braunewell, Essenheim (Rheinhessen)

 

 

 

Der Hintergrund:

Der internationale Wettbewerb Best of Riesling, ursprünglich vom Landwirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz ins Leben gerufen, fand zum bereits zwölften Mal statt. Vor sechs Jahren hat der Meininger Verlag die Veranstaltung und Organisation des Wettbewerbs übernommen, unter der Schirmherrschaft des Ministeriums.

Die Sieger sowie die Top 100 des diesjährigen Wettbewerbs stellt Meiningers Weinwelt in seiner Juli-Ausgabe vor. Alle prämierten Rieslinge finden Sie ab sofort auf MEININGER ONLINE.