PIWI Weißweinsorte. 1991 zunächst durch den Schweizer Rebzüchter Valentin Blattner entwickelte, komplexe Hybridkreuzung aus Cabernet Sauvignon und verschiedenen sog. Resistenzpartnern (Rebsorten, die widerstandsfähig gegen bestimmte Pilze und insbesondere Mehltau sind). Diese Kreuzung wurde dann in der Pfalz durch Volker Freytag weiterentwickelt und selektioniert. Freytag meldete die Sorte 1994 zum Sortenschutz und in der Folge 2010 zur Klassifizierung an. Heute ist Cabernet blanc offiziell als Ertragsrebsorte durch das Bundessortenamt zugelassen.

Der in der Regel Anfang Oktober spät reifende, charakteristisch gemischtbeerige Cabernet blanc hat eine hohe Resistenz gegen Botrytis, Oidium und Peronospora. Dies macht ihn vor allem im ökologischen und biodynamischen Weinbau beliebt, da so auf den Einsatz von Fungiziden verzichtet werden kann. Aber nicht nur das: immer mehr Weingenießer entdecken ihre Liebe zu dieser Rebsorte, deren charmante Aromatik mit Anklängen von Stachelbeeren und exotischer Frucht, mit rauchiger Würze und vegetabilen Wildkräuterakzenten an Sauvignon blanc erinnert. Und die unkomplizierte und dennoch gut strukturierte Weine ins Glas bringt.

Ähnliche Einträge