1970 in der Staatlichen Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt Weinsberg von Dr. Helmut Schleip neu gezüchtete Rotweinsorte. Ebenso wie der Cabernet Cubin ist auch der Cabernet Mitos eine Kreuzung aus Blaufänkisch (Blauer Limberger) und Cabernet Sauvignon.

In Franken ist die Sorte seit August 2000 zugelassen. Bereits ein Jahr später, 2001, erhielt sie die bundesweite Zulassung durch das Bundessortenamt. Nach wie vor zählt der Cabernet Mitos zu den selten kultivierten Sorten.
Der Geschmack der tanninreichen Rebsorte erinnert an den Cabernet Sauvignon. Wie dieser eignet sich auch der Mitos sehr gut für den Ausbau im Barrique. Auffällig ist seine Farbintensität, die ihn zu einer beliebten Deckrotweinsorte / Färbetraube macht. Er wird zur Farbintensivierung farbschwächerer Rotweinsorten verwendet.

Ähnliche Einträge